Der Herbst will gefunden werden: Natur-Entdecker im Kindergarten St. Antonius
28. Oktober 2020
Kita Kleine Freunde: Ein Staubsauger ist ein tolles Spielzeug!
4. November 2020
alle anzeigen

Ein Vogelhäuschen für den heimischen Garten

v.l. Sonja Fettich vom DRK, Bürgermeister Möllering, Nadine Cako vom JFD, Maik Engbers von der Kirchengemeinde St. Anna und Karin Albers vom Caritasverband Rheine

Die vier Trägervertreter bedankten und verabschiedeten sich vom Bürgermeister Möllering mit einem Vogelhäuschen und dekorierten dieses mit einem Vogel aus jeder Kita.
(v.l. Sonja Fettich vom DRK, Bürgermeister Möllering, Nadine Cako vom JFD, Maik Engbers von der Kirchengemeinde St. Anna und Karin Albers vom Caritasverband Rheine).

Eine kleine Abordnung der Neuenkirchener Kindertagesstätten hat sich am Mittwochmorgen bei Bürgermeister Möllering für die gute und kooperative Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedankt. Die Kitalandschaft hat sich in Neuenkirchen stetig vergrößert und tut es auch jetzt noch. Die vier katholischen Kindertagesstätten und die zwei Einrichtungen vom DRK wurden vor der „Ära“ Möllering in Betrieb genommen.

Die Kitas Abenteuerland und Pusteblume vom Caritasverband Rheine sowie die beiden Häuser vom Jugend- und Familiendienst Rheine die Hoppetosse und die Buchenbande sind mit der Unterstützung und Begleitung durch den scheidenden Bürgermeister Möllering geplant, gebaut und teilweise auch direkt erweitert worden. Bei der Verabschiedung bedankten sich die vier Trägervertreter sehr herzlich und wünschten Bürgermeister Möllering viele schöne und gesunde Jahre im Ruhestand. „Wir haben einen großen Garten, in dem das Vogelhaus einen sehr schönen Platz finden wird“, bedankte sich Möllering. Er freue sich, dass mit vier verschiedenen Trägern und den zehn Einrichtungen die Eltern eine große Auswahl an Kitas vor Ort haben und trotzdem die Zusammenarbeit der Kitas untereinander sehr wertschätzend und kooperativ verläuft.