Brief an die Eltern vom Land NRW
8. Januar 2021
„Raumkapsel“ in der Kita Hand in Hand
12. Januar 2021
alle anzeigen

Noch mehr Sicherheit im Kitaverbund St. Anna

Seit dem 04.01.2021 sind alle Kitas aus dem Verbund der Kirchengemeinde St. Anna mit Raumluftampeln ausgestattet. Diese können die Qualität der Raumluft anhand des CO2 Wertes analysieren und kinderleicht darstellen. Dadurch ist ein gezielteres Lüften sichergestellt. „Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht. Durch das Tragen von FFP2 Masken in der Bring- und Abholzeit oder bei Wunsch auch den ganzen Tag, durch getrennte Gruppeneingänge, den Einsatz der Alltagshelferinnen, durch gezieltes Lüften, regelmäßiges Händewaschen und Hände desinfizieren, einer angepassten Essenssituation sowie der Einhaltung des Hygieneplans wird das Risiko einer Ausbreitung des Virus reduziert“, teilt der Verbundleiter Maik Engbers mit.

Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen und der Einhaltung der Hygienekonzepte ist der beste und sicherste Schutz, die Reduzierung von Kontakten. Uns ist sehr wohl bekannt, dass die Kinder ihre Spielpartner und ihren „normalen“ Kitaalltag vermissen. Den Erzieherinnen und Erziehern geht es genauso. Umso wichtiger ist es, dass wir uns an die vorgegebenen Regeln halten um möglichst bald wieder Lockerungen im Alltag zu bekommen“, so die Einrichtungsleitung Dèsirèe Dechant aus der Kita Hand in Hand.